Digitalelektronik MFM

Vorlesung

Inhalt

Datei

Datum

Termine WS11/12 Zeitplan 2011-10-11
Folien VL 1 Folien 1 2010-10-04
Folien VL 2 Folien 2 2010-10-08
Folien VL 3 Folien 3 2010-10-14

Praktikum

Für das Praktikum benötigen Sie ein Entwurfsprogramm von Lattice Semiconductor. Für das FPGA auf dem Entwurfskit kommen zwei Programme in Frage: isplever 8.1 Starter und Diamond
Da Diamond das modernere der beiden Programme ist, schlage ich vor, dass Sie dieses Programm benutzen. Sie können es direkt beim Hersteller herunterladen (Lattice) oder hier unter den Unterlagen zum Praktikum. Es ist 1.8 GB gross, hier steht nur die Version 1.0 für Windows zur Verfügung. Auf der Herstellerseite (siehe Link unten) gibt es das Programm auch für Linux.
Aktuell (Oktober 2011) ist die Version 1.3, aber für das Kit ist da kein besonderer Unterschied.
Dazu benötigen Sie eine kostenlose Lizenz (siehe nächster Link unten), die dann für 6 Monate gilt. Sie bekommen die Lizenz per e-mail zugeschickt, für die Anforderung müssen Sie sich bei Lattice anmelden.
Wenn Sie das Programm installieren, dann können Sie alle FPGAs mit Ausnahme der Serie "XP2" abwählen. Das können Sie bei der Installation in einem Fenster tun, bei dem links "FPGAS" steht und rechts unten "Change". Wählen Sie "Change" und lassen Sie nur "XP2" angekreuzt. Das spart ca. 2 GB bei der Installation.
Wenn Sie zuhause auch mit dem Kit arbeiten wollen, dann installieren Sie am Ende auch die Treiber (Parallelport oder USB, je nachdem, was Sie haben.
Auf der Herstellerseite finden Sie auch einige Videos, die Ihnen die Bedienung des Programms für typische Szenarien zeigen (alles englisch).
Das Datenblatt zum FPGA habe ich Ihnen zur Vollständigkeit ebenfalls lokal kopiert, aber das benötigen Sie im Praktikum an sich nicht.
Das "Users Guide" zum Kit ist dagegen sehr nützlich, da es zu den einzelnen Anschlüssen (Pinheader) als auch den LEDs, Tastern und Schaltern die richtigen Pinnummern am FPGA enthält. Diese Nummern benötigen Sie natürlich, wenn Sie Ihrem Entwurf auch testen wollen.

Inhalt

Datei

Datum

Crashkurs V1.3 VHDL VHDL 2008-04-23
Entwurfsprogramm (lokal, Windows) Diamond 2.0 2010-10-21
Entwurfsprogramm (Lattice), Einstiegsseite Startseite 2011-10-24
Lizenzanforderung Starterlizenz 2011-10-24
Trainingsvideos zu Diamond Videos 2010-10-21
Datenblatt zum FPGA Datenblatt LFXP2-5E 6TN144C 2010-10-21
Users Guide Brevia Kit Brevia Users Guide 2010-10-21
Bibliothek der Schaltplansymbole
Beim Einsatz eines Symbols darauf achten,
dass es für die Serie XP verfügbar ist
Schaltplansymbole 2010-10-25
Entwurf mit dem Schaltplaneditor
Ist zwar für ispLever geschrieben,
die Bedienung des Schaltplaneditors
ist aber in Diamond gleich geblieben
Schaltplaneditor 2010-10-25
Eagle-Dateien für den Bausatz
Aufgebaute Vorlagen im ersten Schrank im Labor
im Fach, wo auch die uC-Platinen sind
in einer weissen Pappschachtel
Bausatzdateien 2010-10-26
SPI-Grundprogramm für den uC.
Beinhaltet alle nötigen Funktionen zum Senden/Empfangen
von Daten via SPI (Port D) vom/zum FPGA
Achtung: 5V/3V-Adapter verwenden, wenn der uC mit 5V läuft!
C und Makefile 2010-11-29
SPI-Programm für den PC (Windows). Damit werden Daten vom/zum PC über SPI übertragen.
Die Kommunkation läuft über den USB-Adapter, der auch zum Programmieren verwendet wird, es ist also keine neue HW nötig.
Ausführbares Programm und DLL (letztere von FTDI) 2012-12-07